// 05./06.06.2010 - Regensteinpokal:Ein Wochenende mit viel Spaß und Erfolg

Am 05. und 06.06.2010 fand wieder der alljährliche Regensteinpokal in Blankenburg im Harz statt. Auch das Team Westsachsen, bestehend aus Zwickauer und Chemnitzer Sportlern war wieder dabei. Dieses Jahr aber das erste Mal mit einigen unserer jüngsten Sportler. Diese sollten einmal eine andere Art an Wettkampf miterleben. Kein Rodeln auf Rodelbahnen, wie sie es sonst kennen, sondern nur eine abgesperrte Zufahrtsstraße zur Burg Regenstein. Auch das Ziel ist nicht so, wie die Kinder es gewohnt sind. Am Ende geht es keinen Berg hoch, sondern die Füße müssen gleichmäßig auf den Boden aufgesetzt werden, um zu bremsen.

Am Samstag fand das offizielle Training für den Wettkampf am darauffolgenden Tag statt. Bei der ersten Fahrt hatten wohl alle noch ihre Bedenken, ob die Kinder das mit dem Bremsen richtig schaffen, aber nach einer Probe und dem ersten Lauf von weiter unten als die richtige Starthöhe waren dann auch diese Zweifel schnell weg und einige wollten am liebsten gar nicht mehr aufhören mit fahren.

Am Nachmittag hatten wir noch genügend Zeit, um den Kindern die Umgebung zu zeigen. Direkt neben Der Jugendherberge, ist ein Wanderweg zur Teufelsmauer. Dort konnten die Kinder sich noch austoben und umherklettern.

Nach dem Abendbrot wurden die Westsachsen noch vom Team Waltershausen zu einem Ball über die Schnur Tunier herausgefordert. Dabei konnten wir zum ersten mal zeigen, dass wir in sportlicher Hinsicht nicht zu unterschätzen sind, auch wenn ein Teil das erste Mal im Harz war.

Am Sonntag war nur Wettkampf. 3 Wertungsläufe waren zu absolvieren. Alle 3 Läufe wurden von den Kindern, so wie von den Erwachsenen super absolviert. In Blankenburg fahren nach den Einzelwettkämpfen auch noch freiwillige Doppel. Dabei kommt es nicht darauf an ob es Damen-, Herren- oder gemischte Doppel fahren. Allerdings dürfen aus Sicherheitsgründen nur die Erwachsenen mitfahren.

Die Siegerehrung fand im Anschluss immer auf der Burg Regenstein statt. Obwohl wir keinen großen Erwartungen hatten und alle vorallem ihren Spaß am Rodeln und der Veranstaltung haben sollten, erreichten alle hervorragende Plätze. Bei der Jugend D männlich gewann Lucas Zöllner vor Vincent Tröger und Lucas Lange. Bei den Mädchen gewann Leonie Kloß. Sina Zöllner belegte den 3. Rang. Isabell Richter ist leider in 2 Läufen neben die Strecke gefahren. Sie erreichte trotzdem einen super 5. Platz. Bei den Juniorinnen gewann Marie-Luise Schindler. Tobias Lenk gewann bei den Herren. André Hederer fuhr in der gleichen Altersklasse auf Rang 4. Bei den Damen belegte Anke Blechschmidt den 2. Platz.

Auch unsere Chemnitzer Sportfreunde schnitten hervorragend ab. Dany Reinhold gewann bei den Senioren. Philip Srokos war in seiner Altersklasse Jugend B erfolgreich und erkämpfte sich den obersten Platz. Thomas Pittner belegte Rang 2 bei den Junioren. Dany Reinhold und Anke Blechschmidt entschieden sich am Abend zuvor auch beim Doppel gemeinsam an den Start zu gehen und belegten dort schließlich den 3. Rang.

-Ein Bericht von Anke Blechschmidt-